tillage1.jpgtillage2.jpgtillage4.jpgtillage5.jpg

Die Karwoche – auch stille Woche oder heilige Woche genannt – ist die Woche unmittelbar vor Ostern. Diese ist in allen christlichen Konfessionen dem Gedächtnis des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Christi gewidmet. Sie ist die Kernzeit der österlichen Passionszeit und für Christen und Christinnen die wichtigste Woche des Kirchenjahres.
„Kar“ stammt vom althochdeutschen Wort „chara“ oder „kara“ und bedeutet klagen, trauern. Schon aus dieser Übersetzung wird die Bedeutung dieser Woche verständlich. Abendmahl, Kreuzestod und Auferstehung Jesu gehören zusammen.

Palmsonntag, 25. März

7.30 Uhr - Heilige Messe

9.00 Uhr - Heilige Messe

19.00 Uhr - Abendmesse

 

Karwoche - Montag bis Mittwoch

9.00 Uhr - Heilige Messe

 

Gründonnerstag, 29. März

Gründonnerstagsliturgie: 18.00 Uhr

Im Anschluss: Stille Anbetung

 

Karfreitag, 30. März

15.00 Uhr - Karfreitagliturgie

 

Ostersonntag, 1. April

5.30 Uhr früh - Osternachtfeier

7.30 Uhr - entfällt

9.00 Uhr - Festgottesdienst

Keine Abendmesse!

 

Ostermontag, 2. April

7.30 Uhr - Heilige Messe

9.00 Uhr - Heilige Messe

18.00 Uhr - Ostervesper mit den Altchoristen

Keine Abendmesse!

 

 

Beichtgelegenheit in der Karwoche:

Montag - Gründonnerstag: 

9.30 Uhr - 11.00 Uhr

und

15.00 Uhr - 16.30 Uhr

Karfreitag:

9.00 Uhr - 12.00 Uhr

und

16.00 Uhr - 18.00 Uhr

Karsamstag:

9.30 Uhr - 11.00 Uhr

und

15.00 Uhr - 16.30 Uhr

Rosenkranz ab Ostern 2018:

Di. und Fr. nach der 9.00 Uhr - Messe - mit Priester
Mo., Mi., Do. und Sa. um 18.00 Uhr ohne Priester

 

Joomla templates by a4joomla